Am 25. Dezember 2017 erschoss ein Polizeibeamter der Bezirkspolizei Mappi mit den Initialen D.E. den 19-jährigen Nikolausi Bernolpus. Der Zwischenfall ereignete sich während einer Routine Streife gegen 4.00 Uhr morgens Ost-Indonesischer Zeit in der Ortschaft Kepi, im Landkreis Mappi. Der Leiter der Mappi Bezirkspolizei, Herr Wartono bestätigte den Vorfall in einem Interview mit der lokalen Zeitung 'Tabloid Jubi'. Ein Sprecher der Regionalpolizei von Papua (Polda Papua) kündigte in einer öffentlichen Stellungnahme Untersuchung gegen den Polizeibeamten an.

Nikolausi Bernolpus soll mit mehreren Freunde am Straßenrand gesessen haben, als die Polizeistreife an ihnen vorbei fuhr. Daraufhin kam es zum Streit zwischen einem Polizeibeamten und den jungen Männern, nachdem der Beamte Nikolasi beschuldigte, alkoholische Getränke zu trinken. Die Auseinandersetzung endete in einer Handgreiflichkeit. Dabei soll Nikolausi Bernolpus den Beamten angeblich mit einem Holzpfahl geschlagen haben. Nach Angaben von Polizeichef Wartono zog D.E daraufhin seine Waffe und gab zwei Warnschüsse ab. Als Nikolausi Bernolpus zu fliehen versuchte, schoss der Beamte eine weiteres Mal und traf Nikolausi tödlich im Nacken.