Die australische Green Party organisierte am 19. Mai 2018 ein landesweites Treffen in Brisbane. Die Partei hatte mehrere Experten zu Westpapua eingeladen, um über die aktuelle Situation in Westpapua zu sprechen, darunter ULMWP Mitglied Dr. Jacob Rumbiak, die indonesische Menschenrechtsanwältin Veronika Koman und Jason MacLeod (Akademiker, Experte für Gemeindeentwicklung und Bewegungsentwicklung). An dem Treffen nahmen auch die Senatoren Richard Di Natale und Andrew Barlett teil.

Als Ergebnis des Treffens formulierten die Teilnehmer eine Erklärung, die verschiedenen Medien in Westpapua mitgeteilt wurde. Das elektronische Dokument enthält die folgenden Empfehlungen:

1. Die United Liberation Movement for West Papua (ULMWP) soll als die Stimme anerkannt werden, die die politischen Bestrebungen der Papuas repräsentiert
2. Westpapua soll 2019 auf der UN-Generalversammlung in die Liste der Hoheitsgebiete ohne Selbstregierung der Vereinten Nationen aufgenommen werden.
3. Aufruf zu vollständiger Transparenz bezüglich der australischen Unterstützung der indonesischen Polizei und des indonesischen Militärs, einschließlich der DENSUS 88 Anti-Terror Einheit und der Militärtruppen, die in Westpapua stationiert sind.
4. Die indonesische Regierung soll die Menschenrechte für indigene Papua, einschließlich der Pressefreiheit und der Meinungsfreiheit, uneingeschränkt schützen
5. Westpapua soll für ausländische Journalisten geöffnet werden