Die unabhängige Nachrichtenagentur Tabloid Jubi berichtet, dass am 24. September 2018 bei einer Demonstration in Jayapura 67 Unterstützer der "Vereinigten Befreiungsbewegung für Westpapua" (ULMWP) verhaftet wurden. Die Demonstranten drückten ihre Unterstützung für Vanuatu und andere pazifische Länder aus, die das Thema Westpapua während der 73. Generalversammlung der Vereinten Nationen angesprochen hatten. Gegen 11.00 Uhr soll ein Polizist einen Demonstranten namens Petrus Kosamah misshandelt haben, als Mitglieder der Ordnungskräfte (DALMAS) die Menge auf dem Campus der Universität für Wissenschaft und Technologie (USTJ) im Stadtteil Abepura zerstreuten.

Die Festnahmen erfolgten an drei verschiedenen Orten. Polizeibeamte führten um 9.20 Uhr in Ekspo Waena Verhaftungen durch. Ungefähr zwei Stunden später, um 11.30 Uhr, verhafteten Polizisten mehrere Demonstranten vor dem Postamt in Abepura. Die Verhaftungen auf dem USTJ-Campus fanden um 11.45 Uhr statt. Die Mehrheit der Verhafteten waren Studenten. Alle Verhafteten wurden in der Polizeiwache Jayapura festgehalten. Der Leiter der Papua Regionalpolizei (Polda Papua) bestritt, dass Polizeibeamte Demonstranten misshandelt hätten. Er begründete die Auflösung der Demonstration damit, dass die Polizei angeblich nicht darüber informiert worden sei.

Eine Tabelle mit den Namen aller verhafteten Demonstranten finden Sie hier.