Die drei wichtigsten Militärfraktionen Westpapuas kündigten am 1. Juli 2019 ihre Vereinigung an, nachdem eine historische Erklärung unter der Schirmherrschaft der Vereinigten Befreiungsbewegung für West-Papua (ULMWP, United Liberation Movement for West Papua) unterzeichnet wurde. Die "Vanimo-Grenzerklärung" folgt fünf Jahre nach der Vereinigung der drei großen politischen Fraktionen unter der ULMWP.

Die drei Gruppierungen, die der Armee von Westpapua beitreten - die Revolutionäre Armee von Westpapua (TRWP, Tentara Revolusi West Papua), die Nationale Armee von Westpapua (TNPB, Tentara Nasional Papua Barat) und die Nationale Befreiungsarmee von West Papua (TPN-PB, Tentara Pembebasan Nasional Papua Barat) - verpflichten sich zu einem einheitlichen Kommando unter der politischen Führung der ULMWP.

Die Erklärung wurde am 1. Mai unterzeichnet, genau 56 Jahre nach der Invasion Indonesiens und der Übernahme Westpapuas im Jahr 1963.

Benny Wenda, Vorsitzender der ULMWP, sagte: "Die ULMWP ist bereit, ein unabhängiges Westpapua zu bilden. Politisch und militärisch sind wir jetzt vereint. Die internationale Gemeinschaft kann nun ohne Zweifel erkennen, dass wir bereit sind, unser Land zu übernehmen.“

Der Sprecher des indonesischen Militärs in Westpapua, Oberst Muhammad Aidi, sagte in einem Interview mit der Zeitung The Jakarta Post, das indonesische Militär sei von der Nachricht unbeeindruckt: „Ob es eine einzelne Person ist oder eine Gruppe: wir werden sie bekämpfen, besonders, wenn sie sich auf illegale Weise bewaffnen.“