Das Büro für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung der Tabernakel-Kirche Papuas (JPIC KINGMI Papua) hat über Verhaftungen von Studenten in der Stadt Nabire, Provinz Papua, berichtet. Laut JPIC KINGMI Papua hatten 1.200 Studierende aus Meepago, eine der sieben traditionellen Adat-Regionen Westpapuas, ihr Studium in anderen indonesischen Städten abgebrochen und waren nach Hause zurückgekehrt, weil sie weitere rassistisch motivierte Angriffe wie in den javanischen Städten Malang und Surabaya Mitte August 2019 befürchteten. Die Studierenden hatten Anfang September einen Versammlungsposten für Geflüchtete in Nabire gebaut. Rund 720 Studierende hielten sich seit über zwei Monaten dort auf. Sie hatten Briefe an die Landräte in der Region Meepago geschickt und um ein Treffen gebeten, um ihre Situation mit den Vertretern der örtlichen Regierung zu besprechen.

Da die Studierenden keine Antwortschreiben erhalten hatten, beschlossen sie, eine friedliche Demonstration vor dem Büro des Landrats in Nabire zu veranstalten. Sie forderten dabei erneut ein Treffen mit den Landräten der Region. Laut Angaben des stellvertretenden Polizeichefs des Bezirks Nabire, Steven Manopo, hatten die Studenten die Polizei nicht - wie rechtlich erforderlich - drei Tage vorher über die Demonstration informiert. Menschenrechtsverteidiger berichten jedoch häufig von Fällen, bei denen die Polizei Demonstrationen für illegal erklärt, indem Beamte sich weigern, ein Bestätigungsschreiben auszustellen, wenn sie über diese informiert werden.

Am frühen Morgen des 4. November 2019 versammelten sich die Studenten an mehreren Orten innerhalb der Stadt Nabire. Die Polizei verhaftete insgesamt 19 Studenten in verschiedenen Teilen der Stadt. Alle Studenten wurden um 12.20 Uhr ohne Anklage freigelassen, nachdem die Vorsitzende des örtlichen Parlaments mit dem Polizeichef des Bezirks Nabire verhandelt hatte. Anschließend appellierten Parlamentsabgeordnete an die Studenten, eine weitere Eskalation der Sicherheitslage in Nabire zu verhindern.

 

Tabelle: Verhaftete Studenten während der friedlichen Versammlungen am 4. November 2019

Nr

Name

Ursprünglich aus

Studienort

1

Yusni Iyowau

Dogiyai

Brawijaya Universität in Malang, Ost-Java (Koordinator der friedlichen Versammlung)

2

Emil Wakei

Dogiyai

UKIP Fachhochschule in Manado (Nord-Sulawesi)

3

Nely Bagau

Intan Jaya

USWIM Nabire

4

Ansel Pokuwai

Dogiyai

Schüler der staatl. Oberstufenschule 3 in Nabire (SMA Negeri 3)

5

Yusiber Murib

Nabire

Papua Universität (UNIPA) in Manokwari

6

Tinus Makay

Dogiyai

Cenderawasih Universität (UNCEN) in Jayapura

7

Yeni Bunai

Dogiyai

UNIMA in Manado (Nord-Sulawesi)

8

Deky Derek Pigai

Paniai

Studiert in Yogyakarta, Zentral-Java

9

Hengki Boma

Paniai

STIKES Fachhochschule in Gorontalo, Sulawesi

10

Yanto Waine

Dogiyai

USWIM in Nabire

11

Yopi Mote

Dogiyai

o.A.

12

Simon Douw

Deiyai

STIE in Semarang, Zentral-Java

13

Kris Mote

Deiyai

Cenderawasih Universität (UNCEN) in Jayapura

14

Yanto Kotouki

Deiyai

UNIBOS in Makasar, Süd-Sulawesi

15

Yones Makai

Dogiyai

Cenderawasih University (UNCEN) in Jayapura

16

Yunus Obaipa

Nabire

Studiert in Gorontalo, Sulawesi

17

Emani Mote

Dogiyai

Studiert in Jakarta

18

Kris Agapa

Dogiyai

Studiert in Yogyakarta

19

Kornelius Iyai

Dogiyai

Papua University (UNIPA) in Manokwari