Straflosigkeit in Indonesien

Berlin, 23.-24. September 2014

Hanya Ada Satu Kata: Lawan!
Es bleibt nur ein Wort: Widerstand!
(Wiji Thukul, seit 1998 "verschwundener" Dichter und Arbeiteraktivist)

 

In wenigen Tagen jährt sich zum 10. Mal der Todestag des Menschenrechtsaktivisten Munir Said Thalib. Er starb 2004 an Bord eines Flugs der GARUDA INDONESIA nach Amsterdam an einer Arsenvergiftung. Der Fall wurde nie restlos aufgeklärt. Hendropriyono, ehemaliger Geheimdienstchef und einer der mutmaßlichen Hintermänner des feigen Mordes wurde zu keiner Zeit juristisch belangt. Jüngst wurde er ins Beraterteam des als Hoffnungsträger gehandelten neugewählten Präsidenten Joko Widodo berufen.

Watch Indonesia!, MISEREOR, Brot für die Welt und amnesty international Niederlande laden herzlich zu einer Fachgtagung zum Thema "Straflosigkeit in Indonesien" ein. Es ist eine besondere Freude und Ehre, die Witwe von Munir, Frau Suciwati, dort als Teilnehmerin begrüßen zu dürfen.

Talkrunden mit und Vorträge von ausgewiesenen ExpertInnen werden abgerundet durch kulturelle Beiträge wie die Lesung von Gedichten des 1998 "verschwundenen" Dichters und Arbeiteraktivisten, Wiji Thukul, dessen Werke gerade ins Deutsche übersetzt werden. Der Eröffnungstag der Tagung endet mit einer Vorführung des Wayang-Schattenspiels "Jamakakarta (http://www.watchindonesia.org/jamakakarta.htm) " , dessen Premiere am 14.8.2014 ein viel umjubelter Erfolg war.

Flyer und Programm der Tagung