Das Netzwerk ist ein Forum von Organisationen und Einzelpersonen in Deutschland, die mit der politischen, sozialen, ökologischen und kulturellen Situation in West Papua befasst sind. Es hat keine feste Mitgliederstruktur. Bei den Organisationen handelt es sich um Menschenrechts-, Solidaritäts- und Umweltgruppen, um Partnerschaftskirchenkreise, Gemeinden und andere Organisationen der evangelischen und katholischen Kirche. Journalisten, Wissenschaftler und andere Interessierte sind als...

Hier möchten wir Sie an unseren Überlegungen teilnehmen lassen, den Interessentenkreis des West Papua Netzwerks (WPN) - insbesondere die Gruppe interessierter Einzelpersonen - besser zu strukturieren.


Wie die Bezeichnung „Fördermitglied“ schon vermuten lässt, erhoffen wir uns auch einen kleinen finanziellen Beitrag unserer Fördermitglieder. Wir stellen uns vor, dass unsere Fördermitglieder einen Jahresbetrag von 50,- Euro (ermäßigt 40,- Euro) zahlen, dafür aber den Rundbrief und weitere...

West Papua Netzwerk

Rudolfstraße 137
42285 Wuppertal

Tel.: 0202-89004-0
Fax: 0202-89004-179

E-Mail: wpn@westpapuanetzwerk.de
web:  www.westpapuanetz.de

Inhaltlich verantwortlich im Sinne des Presserechts:
Norman Voß (V.i.s.d.P.)
Koordinator West Papua Netzwerk

Tel.: 0202-890 04-170

 

 

Die Seite der West Papua Netzwerk basiert auf dem "YAML" Framework,www.yaml.de

Haftungsausschluss

1. HAFTUNGSAUSSCHLUSS BEZÜGLICH WEBSITE-CONTENT

West Papua Netzwerk, Verbundene Unternehmen von West Papua...

  • über West-Papua informieren
  • Bewusstsein schaffen für die politischen, sozialen, wirtschaftlichen, ökologischen und kulturellen Probleme West Papuas
  • Advocacy-Arbeit für Menschenrechte und Umwelt in West Papua leisten
  • Kompetenzen durch gegenseitigen Austausch stärken
  • Kräfte bündeln für gemeinsame Aktionen
  • ADIVASI-Koordination
  • Asienhaus Stiftung
  • Brot für die Welt
  • Ev. Kirche der Pfalz
  • Ev. Kirche im Rheinland
  • Ev. Kirche von Westfalen
  • Freunde der Naturvölker e.V.
  • Gemeindedienst für Mission und Ökumene in Wied
  • Kirchengemeinde Waldbröl
  • Kirchenkreis Hattingen-Witten
  • Kirchenkreis Schwelm
  • Kirchenkreis Wied
  • Papua Solidarität Niederlande
  • Pazifik Informationsstelle & Pazifik-Netzwerk e.V.
  • Peace Brigades International – Deutscher Zweig e.V.
  • Vereinte Evangelische Mission
  • Watch Indonesia...

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zu fünf Kirchenkreis- bzw. Gemeindepartnerschaften zu Kirchenkreisen und Gemeinden in West Papua.


Bei den deutschen Partnern handelt es sich um Kirchenkreise und Gemeinden aus Westfalen, dem Rheinland und der Pfalz, in Papua sind es Kirchenkreise und Gemeinden der Evangelischen Kirche im Lande Papua GKI-TP (Gereja Kristen Injili di Tanah Papua). Die Partnerschaften bestehen seit vielen Jahren. Sie finden ihren Ausdruck in sehr unterschiedlichen...

West Papua Netzwerk

Koordinationsstelle
Rudolfstr. 137
42285 Wuppertal

Tel.: 0202-89004-0
Durchwahl: 0202-89004-170
Fax: 0202-89004-179

E-Mail:
web:  www.westpapuanetz.de

Koordinator
Norman Voß
E-Mail:    norman.voss  (-at- )  westpapuanetz.de

Bankverbindung

Kontoinhaber: VEM Wuppertal
IBAN: DE87 3506 0190 1010 9720 15
BIC / Swift: GENODED1DKD
Bank: KD-Bank eG Duisburg
Verwendungszweck: Westpapua-Netzwerk, Kst 2710020

Spendenkonto

Kontoinhaber: VEM Wuppertal
IBAN: DE65...

Selbstverständnis
Um Entwicklungen in der EinenWelt zu verstehen und verantwortlich mitzugestalten, sind wir mit der Region Waropen im östlichen Indonesien partnerschaftlich verbunden.
Durch menschliche Kontakte versuchen wir, die weltweite ökumenische Gemeinschaft der Kirchen solidarisch zu leben.
Unsere PartnerInnen in Waropen leben zumeist in überschaubaren Siedlungen an der Nordwestküste Neuguineas, der zweitgrößten Insel der Welt. Sie nennen sich Papua.
Allein in dieser Region, die der...

Der Arbeitskreis
Der Arbeitskreis betrachtet es als seine Aufgabe, sich und die Öffentlichkeit, Kirchen und gesellschaftliche MeinungsträgerInnen - in unbedingter Absprache mit den PartnerInnen in Papua - kontinuierlich über die Entwicklungen in Papua zu informieren.
Für ihn bilden zielgerichtetes, informiertes Beten und politisches Engagement für Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung in Papua und anderswo eine unauflösliche Einheit.

Partnerschaft im Dialog
Zentrale Themen der...

1988  Zur Befriedung der befeindeten Papua-Völker Baudi, Baita und Nissa In Kwaneha am Gesa-Fluss beginnen Otto und Hanna    Schüpbach im Auftrag der Basler Mission ein landwirtschaftliches Projekt.

1989  Kontakte zwischen Pfälzischer Landeskirche und der Gereja Kristen Injili di Irian Jaya (GKI - Evangelische Kirche von Irian Jaya/GKI) werden über das Amt für Weltmission und Ökumene, Landau, vertieft. Mehrmonatige Mitarbeit von Sara Awom, Pfarrerin aus Biak in der Pfalz.

1993  Die Gestaltung...

Seit 1989 besteht eine offizielle Partnerschaft des Kirchenkreises Hattingen-Witten mit den Kirchenkreisen Sarmi-Ost und Sarmi-West der Ev. Kirche in West-Papua/Indonesien.
1991 reiste erstmalig eine Delegation, bestehend aus VertreterInnen verschiedener Arbeitsbereiche unseres Kirchenkreises nach Sarmi. 1993 erfolgte ein Gegenbesuch in Deutschland.
Zwischen den beiden Kirchenleitungen wurde vereinbart, die Partnerschaft im Bereich der Jugendarbeit zu intensivieren und damit die Grundlage für...

2006 fand wiederum eine Reise nach Sarmi statt. Ziel dieser Begegnungen war es bisher, gerade jungen Menschen die Möglichkeit zu geben, durch die Begegnung mit Menschen aus einem anderen Teil der Welt ihren Horizont zu erweitern, auch andere Formen von Frömmigkeit und Christsein zu erleben.
Die Menschen in West-Papua leben unter sehr schwierigen wirtschaftlichen und politischen Bedingungen, so wird für unsere Jugendlichen, aber auch für die Menschen im Bereich des Kirchenkreises ein Stück...

Die 2008 ausgefallene Reise sollte nun 2010 nachgeholt werden, wiederum unter der Beteiligung von Jugendlichen und Erwachsenen. Zudem war in Sarmi vereinbart worden, dass die Papua-Reisegruppe mittels staatlicher Unterstützung versucht, selbst für die Flugkosten aufzukommen. Doch auch diesmal gab es verschiedene Probleme, die vor allem aufgrund mangelnder Kommunikation nicht rechtzeitig geklärt werden konnten, so dass auch diese Begegnung nicht stattfand.
Nach 20 Jahren Partnerschaft mit...

Die Partnerschaft zwischen den beiden indonesischen und dem deutschen Kirchenkreis stellt genauso eine geistliche Gemeinschaft wie eine praktische Beziehung dar.
Sie findet ihren Ausdruck im Austausch von Informationen über die kirchliche und politische Situation sowie das Alltagsleben der jeweils anderen Gemeinden, durch persönliche Kontakte - auch und gerade durch wechselseitige Besuche; durch das Miteinander und Füreinander beten; durch praktische Hilfe, soweit nötig und möglich.
Wir im...

Begrüßung im Kirchenkreis Maybrath

Der Kirchenkreis Maybrat liegt im sogenannten Vogelkopf West-Papuas. Die Partnerschaft mit dem Kirchenkreis Wied besteht seit 1983 und war die erste Kirchenkreispartnerschaft, die die VEM mit einem Kirchenkreis der Evangelisch-Christlichen Kirche in West-Papua (GKI) vermittelt hat. Die Partnerschaft lebt von Besuchen. Im gemeinsamen Feiern von Gottesdiensten spüren wir besonders, dass wir trotz unterschiedlicher Kulturen zu der einen Kirche Jesu Christ...

Unterstützung und Informationen:
Spendenkonto:
Ev. Kirchenkreis Wied
Kontonummer 60004
Sparkasse Neuwied
BLZ 574 501 20
Zweck: Stiftung Anak-Anak

Weitere Auskünfte zu West-Papua:
Pfr. Jochen Trauthig
Zum Aubachtal 13
56566 Neuwied (Oberbieber)
Telefon: 02631-47380
E-Mail: Joachim.Trauthig@ekir.de

Besuchen Sie auch die Homepage des Kirchenkreises Wied

Die evangelische Kirchengemeinde Waldbröl im Bergischen Land fördert seit nunmehr 44 Jahren durch die Erlöse des jährlichen MIBA (Missionsbasar) ein Missions- und Entwicklungsprojekt im zentralen Hochland von West Papua ein Mädcheninternat sowie verschiedene Programme im Rahmen der Frauenarbeit durch die GKI.
Das Mädcheninternat wurde von deutschen und holländischen Gemeindeschwestern, zusammen mit den Einheimischen (den Dani), in der Gemeinde Polimo / Kurima (nahe Wamena) im Baliem – Tal...

Im Jahre 2003 gingen die letzten westlichen Schwestern in Ruhestand und übergaben das Internat und die Arbeit an einheimische Leiterinnen, die das Projekt bis heute ganz hervorragen weiterführen. Hiervon konnten sich bereits 2 Reisegruppen in den Jahren 2003 und 2006 überzeugen. Auch dienten diese Reisen dazu, den Papuas im entlegenen Hochland zu signalisieren, dass die Waldbröler Gemeinde auch nach dem Weggang der Schwestern an einer intensiven Partnerschaft festhält.
Durch eine Anregung der...

Polimo ist eins der 4 Mädcheninternate des P3W mit Hauptsitz in Abepura. In Polimo leben derzeit 18 Mädchen und 3 Leiterinnen / Lehrerinnen.
Im „Ableger“ in Wamena leben bereits 12 Mädchen und eine Leiterin.
Das zweite, weiterführende Internat in Wamena ist derzeit noch in einem kleinen, angemieteten Haus untergebracht. In Zusammenarbeit mit dem P3W beteiligt sich Waldbröl an der Finanzierung des Baus eines eigenen Internates in Wamena. Ein Grundstück ist schon gekauft, und die Planung für ein...